© 2022 House of Logistics and Mobility (HOLM) GmbH

Hessen Logistics begrüßt neue Clusterpartner

Frankfurt am Main, 18.07.2022 – Das Cluster Hessen Logistics der House of Logistics and Mobility (HOLM) GmbH erweitert sein Netzwerk und freut sich über zwei neue Partner in seinen Reihen – beide sind Start-ups und keine Unbekannten im HOLM und im HOLM-Netzwerk.

 

Green Convenience

Das Start-up Green Convenience aus Maintal entwickelt eine innovative Software für erfolgreiche Erstzustellungen. Lieferkosten und Emissionen sollen so reduziert und Liefererfahrungen verbessert werden.

Gründer Benjamin Dauth bewarb sich mit seiner Idee im Jahr 2020 um einen Platz in der Start-up-Förderung der HOLM GmbH und setzte sich bei den entscheidenden Pitches durch. Seit Januar 2021 ist er im Start-up-Lab im HOLM anzutreffen.

Derzeit ist Green Convenience außerdem Projektpartner der Technischen Universität Darmstadt. In dem Projekt „ADI: Automated Delivery Individualization“, das von der HOLM-Innovationsförderung ermöglicht wird, arbeiten die Partner an einem System, welches die Anwesenheit der zu beliefernden Konsument*innen vorhersagen soll.

Mit der neuen Partnerschaft setzt das junge Unternehmen auf Vernetzung, um Kontakte mit wichtigen Akteuren, wie KEP-Dienstleistern und anderen potenziellen Kunden, zu knüpfen und zu vertiefen.

 

Rail-Flow GmbH

Das im Jahr 2020 gegründete und in Frankfurt am Main ansässige Unternehmen Rail-Flow  hat sich zum Ziel gesetzt, die Zusammenarbeit und Effizienz des Schienengüterverkehrs zu verbessern und so zu einer Verkehrsverlagerung von der Straße auf die Schiene beizutragen. Im Dezember 2021 hat das Unternehmen dazu den Intermodal Capacity Broker (ICB) gelauncht. Das digitale Portal erleichtert den Einstieg in den Kombinierten Verkehr – insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen.

Seit Anfang 2021 ist auch Rail-Flow Teil der Start-up-Förderung im HOLM. Da der Förderzeitraum Ende 2022 enden wird, nutzt das Unternehmen das Cluster Hessen Logistics, um mit der HOLM GmbH eine langfristigere Partnerschaft einzugehen und von dem einfachen Zugang zu Industriepartnern zu profitieren.

 

Insgesamt drei HOLM-Cluster: Logistics, Mobility und Aviation

Neben Hessen Logistics betreibt die HOLM GmbH zwei weitere Cluster, Hessen Mobility und Hessen Aviation. Aufgabe der drei Netzwerke ist, Akteure aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie andere Institutionen und Organisationen zu vernetzen und den Wissenstransfer der jeweiligen Branche zu organisieren. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Clusterpartner. Dabei handelt es sich vor allem um Konzerne, kleine und mittlere Unternehmen, Start-ups, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, aber auch um Kommunen und Verkehrsbetriebe. Ein Überblick befindet sich hier.

Hessen Logistics begrüßt neue Clusterpartner