© 2022 House of Logistics and Mobility (HOLM) GmbH

HOLM-Innovationsförderung: Drei weitere Projekte für die Förderperiode 2022/23 genehmigt

Projekte der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, der Hochschule Fulda und der Frankfurt University of Applied Sciences erhalten Förderung für Forschungsvorhaben

Frankfurt am Main, 28. Juli 2022 – Im Frühjahr dieses Jahres erhielten bereits fünf Forschungsvorhaben aus den Bereichen Logistik und Mobilität eine Zusage für die Förderperiode 2022/23. Nun hat der HOLM-Beraterkreis drei weitere Projekte genehmigt, die ab sofort ebenfalls von der Innovationsförderung unterstützt werden. Es handelt sich um Forschungsprojekte der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, der Hochschule Fulda und der Frankfurt University of Applied Sciences.

Projekt 1: MOWENDIKO – Konzeptstudie zur Entwicklung eines Mobilitätswendeindex für Kommunen
Projektziel: Städte und Gemeinden sehen sich verschiedenen Herausforderungen im Bereich der Mobilität ausgesetzt. Häufig wurden bereits einzelne Maßnahmen wie der Ausbau von Rad- oder Fußwegen umgesetzt. Ein umfassendes, fundiertes und standardisiertes Monitoring der Mobilitätswendeeinflüsse besteht bislang jedoch nicht. In dem Projekt „MOWENDIKO“ sollen die lokalen Einflussfaktoren der Mobilität in Kommunen auf der Grundlage bestehender Forschung bestimmt und daraus Indikatoren für einen „Mobilitätswendeindex“, welcher den Fortschritt hin zu einer nachhaltigen Mobilität differenziert abbildet, abgeleitet werden.
Antragsteller: Prof. Dr. Martin Lanzendorf, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Projekt 2: GEOSCI – Geodatenbasierte Entscheidungssysteme
Projektziel: Ziel dieses Vorhabens ist die Befähigung von Unternehmen zur Umsetzung von Projekten im Bereich Geographischer Datenanalysen. Dafür sollen ein methodischer Leitfaden und katalogisierte Anwendungsfälle aus der Logistikbranche und anderen Bereichen entwickelt werden. Insbesondere ist mit diesem Projekt beabsichtigt, dass Unternehmen das Potenzial von Geodaten erkennen und in ihrer strategischen Unternehmensplanung nutzen. Solche Geo-Informationssysteme können als Management-Instrument für faktenbasierte Standortentscheidungen in der Logistik und das datenbasierte Risikomanagement im Supply-Chain-Management verwendet werden.
Antragsteller: Prof. Dr. Jozo Acksteiner, Hochschule Fulda

Projekt 3: RisiSens – Risikomanagement bei klassischen Knotenpunkttypen mithilfe von Automobilsensordaten
Projektziel: Zum einen soll ein Erhebungskonzept entwickelt werden, mit dem Risiken für Fuß- und Radverkehr an den untersuchten Knotenpunkttypen schnell identifiziert werden können. Mithilfe von Automobilsensordaten sollen weitere Erkenntnisse zur Konflikthäufigkeit und dem -Hergang abgeleitet werden. Außerdem soll eine Methodik erarbeitet werden, mit der Verkehrsplanende bzw. Kommunen künftig ein Risikomanagement für Knotenpunkte zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und Förderung der Nahmobilität durchführen können.
Antragstellerin: Prof. Dr.-Ing. Petra K. Schäfer, Frankfurt University of Applied Sciences

Informationen zu den fünf weiteren Projekten der Förderperiode 2022/23 finden Sie hier.

Der HOLM-Beratungskreis setzt sich aus Vertreter*innen des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen und des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst sowie aus Vertreter*innen der beteiligten Projektträger HA Hessen Agentur GmbH und HOLM GmbH zusammen.

Die Innovationsförderung der HOLM GmbH unterstützt seit 2014 im Auftrag des Landes Hessen Projektvorhaben in den Bereichen Logistik und Mobilität. Die Förderung richtet sich an Hochschulen und Forschungsinstitutionen sowie an Kooperationen aus Hochschulen und Unternehmen. Bis heute wurden fast 200 Projektskizzen eingereicht, 78 davon wurden bewilligt und mit einem Fördervolumen von bisher 6,95 Mio. Euro unterstützt.

Beim HOLM-Innovationsmarktplatz am 6. September 2022 werden die sechs Projekte aus der Förderperiode 2021/22 präsentiert. Die Teilnahme an der hybriden Veranstaltung ist kostenfrei.

Hier gelangen Sie zu Eindrücken vom Innovationsmarkplatz 2021.

SIE MÖCHTEN MEHR ERFAHREN?

Dann wenden Sie sich an:

Bastian Krampen
Anja Waldow
HOLM-Innovationsförderung: Drei weitere Projekte für die Förderperiode 2022/23 genehmigt