© 2022 House of Logistics and Mobility (HOLM) GmbH

Expert*innen diskutieren Chancen von Quantum-Computing im Verkehrssektor

Die House of Logistics and Mobility (HOLM) GmbH lädt ein zur 2. Jahreskonferenz „Quantum-Computing in Aviation, Logistik und Mobilität“

Frankfurt am Main, 17.11.2022 – Nach ihrem Auftakt im Herbst 2021 geht die nationale Jahreskonferenz „Die Zukunft Intelligenter Transportsysteme (ITS): Quantum-Computing in Aviation, Logistik und Mobilität“ am 28. November 2022 im House of Logistics and Mobility (HOLM) in Frankfurt/M. ab 9:30 Uhr in die zweite Runde.

Zahlreiche namhafte Expert*innen informieren im Rahmen der ganztägigen Konferenz über den aktuellen Stand der Technologie und zeigen an praktischen Beispielen aus den Bereichen Aviation, Logistik und Mobilität, was gegenwärtig möglich ist und kurzfristig realisiert werden kann.

HOLM-Geschäftsführer Michael Kadow sagt: „Im Zuge der digitalen Transformation zählt Quantum-Computing zu den Schlüsseltechnologien der Gegenwart und Zukunft. Wir sind davon überzeugt, dass Quantum-Computing dazu beitragen kann, Verkehr effizienter und weniger umweltwirksam und gleichzeitig ökonomisch erfolgreicher zu organisieren. Deshalb freuen wir uns, die vor einem Jahr begonnene Diskussion mit hochkarätigen Gästen zu intensivieren.“

Prof. Dr. Kristina Sinemus, Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung und Sprecherin der Konferenz, ergänzt: „Quantencomputing ist eine der bedeutendsten Zukunftstechnologien und für die digitale Souveränität Hessens, Deutschlands und Europas unabdingbar. Viele Bereiche unseres Lebens werden durch Quantencomputer positiv beeinflusst und das Wachstum unserer Wirtschaft nachhaltig gestärkt. Wir haben auch deshalb die Unterstützung dieser Technologie in unserer Digitalstrategie festgeschrieben, denn die Erschließung des Quantencomputings wird als wichtige Voraussetzung gesehen, um langfristig im internationalen Wettbewerb bestehen zu können. Vor allem im komplexen Management des Verkehrssektors, ob Straße, Schiene, Wasser oder Luft, eröffnen sich enorme Nutzungsmöglichkeiten. Zudem hat die Landesregierung Ende 2021 den Aufbau eines Zentrums für Angewandtes Quantencomputing (ZAQC) in Darmstadt mit 3,151 Millionen Euro gefördert – eine bundesweit einmalige Forschungsexpertise zusammen mit den Fraunhofer-Instituten IGD und SIT.“

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenfrei, eine Anmeldung ist bis 25. November unter diesem LINK möglich.

Die Konferenz ist eine Veranstaltung der HOLM-Cluster Hessen Logistics, Hessen Mobility und Hessen Aviation. Partner der Veranstaltung sind der ITS Germany e. V., Anaqor, die DB Regio AG, die Hessen Trade & Invest GmbH und das Technologieland Hessen, IBM, das House of Digital Transformation sowie der Wirtschaftsinitiative FrankfurtRheinMain e. V.

Der Auftakt der Konferenzreihe im Jahr 2021 war gleichzeitig die erste Fachveranstaltung in Deutschland, die beim Thema Quantum-Computing den Fokus auf Anwendungen im Verkehrssektor legte.

 

Eine Liste aller Speaker*innen der Konferenz entnehmen Sie bitte der PDF, die unten zum Download bereitsteht.

Sie möchten mehr erfahren?

Dann wenden Sie sich an:

Bastian Krampen
Anja Waldow
Expert*innen diskutieren Chancen von Quantum-Computing im Verkehrssektor