© 2021 House of Logistics and Mobility (HOLM) GmbH

Industriepark Höchst wird zum Innovationshub für CO2-neutrale Kraftstoffe – mit dabei: CAPHENIA

Frankfurt am Main, 28.01.2021 – Im nahe zum Flughafen Frankfurt gelegenen Industriepark Höchst entsteht der Innovationshub für CO2-neutrale, alternative Kraftstoffe. Am 27. Januar 2021 stellte der hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir gemeinsam mit den beteiligten Unternehmen die geplanten Entwicklungen in Höchst vor.

Neben Infraserv Höchst und dem Unternehmen INERATEC ist auch das seit Januar 2020 vom HOLM geförderte Start-up CAPHENIA mit von der Partie.

CAPHENIA entwickelt ein innovatives Power-and-Biogas-to-Liquid-Verfahren (PBtL) zur Herstellung von erneuerbaren Kraftstoffen und Grundchemikalien. Die im Industriepark Höchst geplante PBtL-Anlage von CAPHENIA ist die weltweit erste dieser Art.

„Der Weg hin zu einer klimaneutralen Luftfahrt bedarf radikaler Lösungen. Der CAPHENIA-Reaktor in Frankfurt-Höchst ist ein wichtiger Meilenstein für das hocheffiziente PBtL-Verfahren“, sagt CEO Dr. Mark Misselhorn über die Pläne.

Mehr Informationen über die Entwicklungen im Industriepark Höchst und über weitere Aktivitäten des Landes Hessen und des im HOLM ansässigen Kompetenzzentrums für Klima- und Lärmschutz im Luftverkehr  rund um erneuerbare Kraftstoffe bietet die Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.

Industriepark Höchst wird zum Innovationshub für CO2-neutrale Kraftstoffe – mit dabei: CAPHENIA