© 2021 House of Logistics and Mobility (HOLM) GmbH

Fazit der Air Cargo Conference 2021: Große Herausforderungen, digitale Lösungen

Frankfurt am Main, 30.08.2021 – Die Air Cargo Conference ist seit Jahren ein fester Bestandteil der Kalender von Frankfurter Luftfrachtmacher*innen und Aviation-Expert*innen aus Wissenschaft und Forschung. Am 25. und 26. August 2021 fand die diesjährige Ausgabe – wie immer – im HOLM statt, bot spannende Einblicke in die Szene und diskutierte nahe und ferne Perspektiven für die Branche.

Mehr als 200 Teilnehmende folgten der Einladung des Air Cargo Community Frankfurt e. V., der Frankfurt University of Applied Sciences, des Fraunhofer IML, des Haus61 und des Clusters Hessen Aviation der HOLM GmbH, die gemeinsam als Veranstalter der Konferenz auftraten.

Die zweitägige Konferenz zeigte in ihren Beiträgen und lebhaften Diskussionen einen hohen Grad an Einigkeit innerhalb der Luftfrachtbranche. Sie hat in den vergangenen 18 Monaten, also seit Ausbruch der Corona-Pandemie, aber auch Außergewöhnliches geleistet. Der weltweit riesige und plötzliche Bedarf an Mund-Nase-Masken, Impfstoffen und anderem medizinischen Equipment sorgte dafür, dass der Branche eine Schlüsselrolle in der Bekämpfung der Pandemie zukam.

Große Herausforderungen legen stets Verbesserungs- und Optimierungsbedarf offen

Ganz allgemein ist die Nachfrage nach Sendungen zeitkritischer Güter derzeit enorm hoch. Einen Anteil daran hat auch der stetig und global wachsende E-Commerce.

Da von einer hohen Kontinuität dieser Entwicklungen ausgegangen werden kann, ist die digitale Transformation des Luftfrachtgeschäfts die primäre Herausforderung der kommenden Jahre. Nur so lassen sich Prozesse derart verbessern und beschleunigen, dass die Branche den künftigen Herausforderungen gewachsen ist.

Den digitalen Wandel als Chance begreifen

Glyn Hughes, Director General der International Air Cargo Association, rief alle Teilnehmenden auf, den digitalen Wandel als Chance zu begreifen. Er veranschaulichte auf beeindruckende Weise, wie die Adaption neuer Technologien auch die Luftfrachtbranche für die Zukunft fit machen kann.

In die gleiche Kerbe schlugen übrigens zum Abschluss der zwei Tage die Start-ups, die sich und ihre digitalen Lösungen auf der Air Cargo Conference präsentierten, wie etwa Otto ID Solutions oder logistics.cloud. Die Zukunft wird digitaler – das ist (zukunfts-)sicher.

Fazit der Air Cargo Conference 2021: Große Herausforderungen, digitale Lösungen