© 2022 House of Logistics and Mobility (HOLM) GmbH

Campus FreeCity: Vorstellung erster Zwischenergebnisse beim 1. Konsortialtreffen / Teilnahme an Bürger*innenbeteiligung

Frankfurt am Main, 21.06.2022 – Im November 2021 ist das von der House of Logistics and Mobility (HOLM) GmbH koordinierte Projekt „Campus FreeCity – Reallabor zur Erforschung einer vernetzten Flotte modularer Roboterfahrzeuge“ gestartet. Coronabedingt fanden die Abstimmungsrunden aller Beteiligten in den vergangenen sechs Monaten ausschließlich virtuell statt. Am 20. Juni 2022 kamen nun erstmals alle Partner vor Ort im HOLM zum 1. Konsortialtreffen zusammen, um erste Zwischenergebnisse zu diskutieren, sich über zentrale Themen abzustimmen und die anstehenden Projektschritte zu planen.

So wurden in den vergangenen Monaten unter der Federführung der Verbundpartner EDAG Engineering und EintrachtTech GmbH unter anderem die Anwendungsfälle spezifiziert und priorisiert. „Dabei hat sich gezeigt, dass sich der Deutsche Bank Park mit seinem breiten Spektrum an Use-Cases hervorragend als Stadt im Kleinen für das Projekt eignet“, sagt Bent Nowack, Projektmanager Innovations- und Netzwerkmanagement der HOLM GmbH.

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) geförderten Projekts werden Herausforderungen und Lösungsansätze des bisher weitgehend unkoordinierten urbanen Verkehrs im Labormaßstab mittels „CityBot“-Fahrzeugen, die von dem Projektpartner EDAG Engineering GmbH entwickelt werden, erforscht. Zu den weiteren Partnern zählen die EintrachtTech GmbH, die T-Systems International GmbH, die COMPREDICT GmbH, die DEKRA Automobil GmbH, die Hochschule Fulda sowie die Technische Universität Darmstadt.

Interessierte können sich auf der Projektwebsite umfassend über das Forschungsvorhaben informieren. Das nächste Konsortialtreffen findet im November statt.

Projekt wird bei Bürger*innenbeteiligung am 24. Juni vorgestellt

Im Rahmen des Bundesweiten Digitaltages 2022 veranstalten die Stadt Frankfurt am Main und die Innovationsplattform TechQuartier am 24. Juni eine Bürgerbeteiligung zum Thema „Digitales Potential in der Verkehrswende“. Bei der Veranstaltung wird in einem 90-minütigen Workshop auch das Projekt „Campus FreeCity“ vorgestellt. Dabei soll das Gesamtkonzept mit der interessierten Öffentlichkeit diskutiert werden. Der Schwerpunkt wird auf der Akzeptanz des avisierten Ökosystems liegen, um hieraus geeignete Maßnahmen für die nächsten Entwicklungsschritte ableiten zu können.

Das Event wird sowohl virtuell als auch vor Ort im TechQuartier in Frankfurt stattfinden und beginnt um 15 Uhr. Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Interessierte hier.

Fragen zum Projekt „Campus FreeCity“ beantwortet Dr. Johannes Lejeune, Senior-Projektmanager der HOLM GmbH.

Campus FreeCity: Vorstellung erster Zwischenergebnisse beim 1. Konsortialtreffen / Teilnahme an Bürger*innenbeteiligung