Sie möchten diese Information von HOLM mit anderen teilen?

Sie möchten diese Information über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

Facebook Twitter AddThis
×

Besuchen Sie uns:



Förderpartner des HOLM


×
Frankfurt am Main, den 19.09.2018

Zwei Millionen Euro für die Innovationsförderung am HOLM

Förderung aufgestockt / Hochschulen präsentieren Ergebnisse ihrer Projekte

 

100 Anmeldungen für den Innovationsmarktplatz, 40 Teilnehmer im anschließenden World Café – der jährlich von der HOLM GmbH ausgerichtete Innovationsmarktplatz zog auch dieses Jahr wieder interessierte Wissenschaftler, Start-ups, Mieter sowie Vertreter von Premiumpartnern und Politik in den Audi_maX des HOLM. Vorgestellt wurden zehn Projekte der HOLM-Innovationsförderung, die im Rahmen der Förderperiode 2017/2018 aus Mitteln des Landes Hessen unterstützt wurden. In einem Mix aus kurzen Interviews, einer Plakatsession und der Möglichkeit zur Vernetzung in der anschließenden Pause informierten die antragstellenden Hochschulen sowie außeruniversitären Forschungseinrichtungen gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern über ihre Projektergebnisse und boten einen interessanten Einblick in innovative Projekte und Entwicklungen im Bereich der Logistik und Mobilität.

In seiner Begrüßung betonte der Leiter der Abteilung Mobilität, Luftverkehr, Eisenbahnwesen im HMWEVL, Bernhard Maßberg, die Bedeutung der Innovationsförderung für die Vernetzung von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik am HOLM und verwies auf die Aufstockung des Fördertopfes, in dem seit diesem Jahr jährlich rund zwei Millionen Euro zur Verfügung stehen. Unterstrichen wurde diese Bedeutung durch die Leiterin der Abteilung Inhalte & Innovationsförderung der HOLM GmbH, Bianca Martin, die gemeinsam mit der HA Hessen Agentur GmbH als Projektträger für die Umsetzung dieses Förderprogramms verantwortlich zeichnet. So seien in den vergangenen 4 Jahren seit Inkrafttreten der HOLM-Innovationsförderung bisher 44 Projektvorhaben mit einem Fördervolumen von rd. 2,3 Mio EUR unterstützt worden.

Als „inspirierend“ und „hoch spannend“ wurde das direkt im Anschluss an den Innovationsmarktplatz durchgeführte World Café von den Teilnehmern gelobt. An 7 Kaffeetischen, die die Themenfelder der 7 HOLM-Handlungsfelder aufgriffen, wurde intensiv an möglichen neuen Projektideen gearbeitet, Herausforderungen und Hemmnisse einer Energiewende beschrieben, über neue Mobilitäts- und Logistikkonzepte diskutiert und schließlich die Summe der Ideen im Rahmen dieses neuen Veranstaltungsformates vorgestellt, welches vom HOLM-Premiumpartner UMS GmbH moderiert wurde. Einig waren sich die Teilnehmer darin, neue Anregungen für Projektideen erhalten zu haben, die dann hoffentlich am HOLM-Innovationsmarktplatz im kommenden Jahr präsentiert werden können.