Sie möchten diese Information von HOLM mit anderen teilen?

Sie möchten diese Information über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

Facebook Twitter AddThis
×

Besuchen Sie uns:



Förderpartner des HOLM


×

Unser Netzwerk

Ausschlaggebend für die erfolgreiche Entwicklung eines Start-ups ist ein umfangreiches Netzwerk. Eine Vielzahl an Unternehmen und Hochschulen aus der Logistik- und Mobilitätsbranche bilden den Kern unseres Branchennetzwerkes im House of Logistics and Mobility gebildet. Darüber hinaus ist die HOLM GmbH Teil von diversen Clustern und bemüht sich die Start-ups in diese zu integrieren.

Bei regelmäßigen Veranstaltungen im HOLM haben die Start-ups die Chance, interessante Persönlichkeiten aus der Branche kennenzulernen und gegebenenfalls Synergien zu erzeugen.

Neben dem Branchennetzwerk baut das HOLM ein Gründernetzwerk auf und kooperiert deshalb mit anderen Start-up Institutionen. Mit den Partnern werden diverse Gründerevents organisiert sowie die inhaltliche Förderung ergänzt und ausgebaut.

Eine Gesamtübersicht der Gründernetzwerke in der Rhein-Main-Region finden Sie hier.

 

Aktuelle Kooperationspartner im Bereich der HOLM Start-up Förderung:

 

Wissensportal FrankfurtRheinMain Startup Pilot

Talente gewinnen. Akteure vernetzen. Wachsen sichern: Das Startup-Ökosystem FrankfurtRheinMain bietet für Startups Unterstützungsangebote in großer Vielfalt und Qualität für alle Entwicklungsphasen. Startups finden hier beste Voraussetzungen, um ein Unternehmen zu gründen, ihre Produkte und Dienstleistungen zu vertreiben, sich mit Corporates und Investoren zu vernetzen und zu wachsen. Die Initiative Runder Tisch Startup-Ökosystem FrankfurtRheinMain, in der wir mitarbeiten, hat erstmals eine umfangreiche Übersicht über Angebote für Startups in der Publikation „Startup-Pilot“ zusammengestellt. Sie steht zur Verfügung unter www.wissensportal-frankfurtrheinmain.de/startup-pilot

- Download Pressemitteilung

 

Business Angels FrankfurtRheinMain e.V.

- http://www.ba-frm.de/                                                                                                             

Die Business Angels FrankfurtRheinMain sind mit 150 Mitgliedern das mitgliederstärkste BA-Netzwerk in Deutschland. Ihr Ziel ist es kapitalsuchende Start-ups und Business Angels zusammenzubringen. Business Angels bieten den Gründern Kapital, Know-how und Zugang zum eigenen Netzwerk. Im Gegenzug erhalten sie eine Beteiligung am Start-up. Um Business Angels zu überzeugen, muss das Start-up eine klare Innovation und ein hohes Wachstumspotenzial aufweisen.


cesah GmbH Centrum für Satellitennavigation Hessen

- http://www.cesah.com/

Das Centrum für Satellitennavigation Hessen (cesah) tritt als Kompetenz-, Informations-, und Gründerzentrum für Raumfahrtanwendungen auf und wird dabei vom Land Hessen,  der Wissenschaftsstadt Darmstadt, der Technischen Universität Darmstadt, der Hochschule Darmstadt sowie von zwei privatwirtschaftlichen Gesellschaftern, T-Systems International GmbH und Telespazio VEGA Deutschland GmbH, unterstützt. Im Auftrag der European Space Agency (ESA) betreibt cesah das ESA Business Incubation Centre (BIC) Darmstadt  und bietet innovativen Gründern eine intensive Betreuung, Zugriff auf ein Expertennetzwerk und die Möglichkeit „fach- und anwendungsspezifische Veranstaltungen“ zu besuchen. Neben der inhaltlichen Betreuung der Start-ups besteht die Möglichkeit, eine finanzielle Unterstützung in der Anfangsphase zu erhalten.


Community „Gründen & Wachsen“ im F.A.Z.-Fachverlag

- http://www.gruenden-wachsen.de/

Die Community „Gründen & Wachsen“ des F.A.Z.-Fachverlags verfolgt das Ziel, die Innovationskraft von Gründern und Wachstumsunternehmern über Veranstaltungsformate, Wettbewerbe, Coachings, Publikationen und Netzwerke zu stärken und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Mit Projekten wie der Gründungsinitiative BEST EXCELLENCE und „Unternehmensnachfolge“, den Veranstaltungsformaten „Gründen, Fördern, Wachsen“ und „Gründerflirt“ sowie dem Unternehmenspreis STEP Award für Wachstumsunternehmen und einer Beteiligung an der Informationsplattform Für-Gründer.de bietet sie Start-ups und jungen Unternehmen weitreichende Hilfestellungen und Angebote.


Frankfurter Gründerfonds

- http://frankfurter-gruenderfonds.de/

Der Frankfurter Gründerfonds ist ein Projekt der Wirtschaftsförderung Frankfurt, der Frankfurt School (Financial Services) und der Bürgschaftsbank Hessen. Dieses Projekt soll Start-ups (bis zu 5 Jahre am Markt) den Zugang zu Krediten bis 50.000 Euro ermöglichen. Das Gründerfondsbüro bei der Frankfurt School prüft den Business- und Finanzplan und gibt bei positiver Einschätzung eine Empfehlung an die Bürgschaftsbank Hessen aus, welche Bürgschaften bis zu 80% der Kreditsumme zur Verfügung stellt. Das Besondere: die Beratung vor dem Bankgespräch und regelmäßige vierteljährliche Nachcheckings über die gesamte Kreditlaufzeit sind kostenlos für die jungen Unternehmen. Das Förderprogramm der Stadt Frankfurt will damit die Nachhaltigkeit von Gründungen unterstützen.


Hochschule RheinMain - University of Applied Sciences

                 - http://www.hs-rm.de/de/

Die Hochschule Rhein-Main bietet Start-ups über das Competence & Career Center eine Vielzahl an gründungsbezogenen Angeboten. Darunter fallen beispielsweise Gründerseminare zu den Themen Business- und Finanzplan, Marketing oder Gründerpersönlichkeit. Zusätzlich werden spezifische Veranstaltungen organisiert, bei welchen der Austausch zwischen Start-ups im Mittelpunkt steht. Über das Projekt „IMPACT RheinMain“, unter welches die Schwerpunkte „Nachhaltige Mobilität“ und „Smarte Systeme“ fallen, werden entsprechende Investorenprogramme aufgesetzt und das Zusammenführen von Gründern und Mentoren gefördert. Die Hochschule befasst sich intensiv mit Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in den Schwerpunktthemen und strebt die Schaffung von Synergien zwischen Gründern und etablierten Unternehmen an.


jumpp - Frauenbetriebe e.V.

- http://www.jumpp.de/

Jumpp hilft Frauen und Männern, sich auf die Selbständigkeit vorzubereiten. Das Beratungsteam unterstützt GründerInnen (und UnternehmerInnen) bei marktwirtschaftlichen, ökonomischen und persönlichen Herausforderungen. Neben individueller Begleitung bei der Erstellung eines Finanzierungsmodells – von der Planung bis zum Bankgespräch – bietet jumpp auch Beratung zu fachspezifischen Themen wie Marketing, Unternehmensführung, Wachstumsstrategien oder Gründen im Team an. Der seit 1984 aktive Verein verfügt über eine langjährige Expertise und vielfältige Schnittstellen zu Akteuren der Region. Ein branchenübergreifendes  Unternehmerinnen-Netzwerk sowie eine große Auswahl an Qualifizierungs-Workshops und Networking-Events runden das Angebot ab.


Wirtschaftsförderung Frankfurt – Frankfurt Economic Development – GmbH

- http://frankfurt-business.net/

Die Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Stadt Frankfurt. Ziel ist es, Wachstum und Arbeitsplätze zu schaffen und die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt voranzutreiben. Als Mittler zwischen Wirtschaft und Politik und durch die Zusammenarbeit mit städtischen Ämtern ermöglicht die Wirtschaftsförderung Frankfurt den Startups Zugriff auf eine umfangreiche Zusammenstellung von Informationen, Anlaufstellen und Ansprechpartnern im Bereich Existenzgründung. Anhand der Gründermatrix, welche die drei Kategorien „Geld“, „Raum“ und „Szene“ beinhaltet, hilft die Institution, Existenzgründern einen besseren Überblick der Startup-Branche in Frankfurt zu erhalten und schafft die grundlegenden Bedingungen, um ein Unternehmen zu gründen.