Sie möchten diese Information von HOLM mit anderen teilen?

Sie möchten diese Information über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

Facebook Twitter AddThis
×

Besuchen Sie uns:



Förderpartner des HOLM


×
Frankfurt am Main / Berlin , den 25.08.2017

HOLM stellt Verbundprojekt RadAR+ auf Zukunftskongress in Bonn vor

Partner Ubimax präsentiert Funktionsweise der Hololense


Am 26. und 27. Juni vertrat die HOLM GmbH, in der Rolle ihrer Konsortialführerschaft, das Verbundprojekt RadAR+ am 3. Zukunftskongress des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im World Conference Center in Bonn.

Unter dem diesjährigen Motto „Technik zum Menschen bringen“ konnten sich Fachteilnehmer und Besucher des Zukunftskongresses über die Themenbereiche „Intelligente Mobilität“, „Digitale Gesellschaft“ und „Gesundes Leben“ informieren und dabei die entwickelten Lösungen hautnah erleben.

Zu diesem Zweck hat der Projektpartner Ubimax einen RadAR+ Demonstrator realisiert, welcher die Grundfunktionalität der sprachgesteuerten Wegeleitführung veranschaulicht. Als Hardwaregrundlage wurde der Demonstrator auf der Microsoft Hololens umgesetzt um Interessierten Gästen den Umgang mit der AR-Technik nahezubringen.

Die Partner des Verbundprojekt RadAR+: House of Logistics & Mobility (HOLM) GmbH (Leitung), Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML), HaCon Ingenieursgesellschaft mbH, Rhein.Main-Verkehrsverbund Servicegesellschaft mbH, Ubimax GmbH, Universität Kassel, voice INTER connect GmbH entwickeln gemeinsam ein adaptiv lernendes Reiseassistenzsystem auf Basis von Augmented Reality mit einer integrierten Sprachinteraktionsfunktion.