Sie möchten diese Information von HOLM mit anderen teilen?

Sie möchten diese Information über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

Facebook Twitter AddThis
×

Besuchen Sie uns:



Förderpartner des HOLM


×
Berlin , den 25.05.2014

Hessischer Gemeinschaftsstand auf der ILA Berlin Air Show 2014

Hessen Aviation präsentiert mittelständische Unternehmen in Berlin

 

Vom 20.-25. Mai 2014 hat die weltbekannte ILA Berlin Air Show vor den Toren Berlins stattgefunden. Pünktlich zu ihrem einjährigen Bestehen hatte die Hessische Luftfahrtinitiative Hessen Aviation dort den Hessischen Gemeinschaftsstand im International Suppliers Center (ISC) organisiert. Dessen Umsetzung ist eine der zentralen Aktivitäten, mit denen Hessen Aviation die Sichtbarkeit der hessischen Luftfahrtindustrie weiter verstärkt.

Neben der Hessen Trade & Invest GmbH, der Wirtschaftsförderung Region Kassel GmbH und der Hessen Agentur GmbH hatten sich zahlreiche hessische Unternehmen entschieden, das attraktive Angebot des Hessischen Gemeinschaftsstandes zu nutzen, um sich den Fachbesuchern aus aller Welt zu präsentieren. Darunter die Firmen Albert Koch GmbH Maschinen- und Vorrichtungsbau (Baunatal), ASF Engineering UG (Beverungen), C.F.K. CNC-Fertigungstechnik Kriftel GmbH (Kriftel), Lee Hydraulische Miniaturkomponenten GmbH (Sulzbach) und die PAUL BEIER GmbH Werkzeug- und Maschinenbau & Co. KG (Kassel), die gemeinsam ihre Branchenexpertise dargestellt und bereits am ersten Messetag zahlreiche Arbeitsgespräche mit dem interessierten Fachpublikum geführt haben. Auch das Competence Center Aerospace (CCA) Kassel-Calden war auf dem Hessischen Gemeinschaftsstand aktiv und vertrat als regionales Luftfahrtnetzwerk weitere rund 50 Unternehmen und Forschungsinstitute aus der Region Nordhessen.

Die im House of Logistics and Mobility (HOLM) am Frankfurter Flughafen angesiedelte Hessische Luftfahrtinitiative Hessen Aviation ist ein zentraler Baustein in den Bemühungen des Landes Hessen, die Zusammenarbeit zwischen Mittelstand, Industrie und Forschung im Luftfahrt-Bereich in Hessen weiter zu intensivieren. Die Gründung der Luftfahrtinitiative erfolgte im Frühjahr 2013 mit Unterstützung des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung (HMWEVL). Seit der Gründung ist es gelungen, zahlreiche Aktivitäten umzusetzen und wichtige Meilensteine zu erreichen - darunter die Verleihung des Gaststatus im Regionalforum des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI) sowie die Umsetzung vielbeachteter Fachveranstaltungen.