Sie möchten diese Information von HOLM mit anderen teilen?

Sie möchten diese Information über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

Facebook Twitter AddThis
×

Besuchen Sie uns:



Förderpartner des HOLM


×
Frankfurt am Main, den 11.04.2018

Nachhaltige Mobilität hat Zukunft

Earth Day 2018 in Frankfurt zum Thema lebenswerte Verkehrswende


Rund 40 Stunden und damit ungefähr eine Arbeitswoche stehen Deutschlands Pendler im Jahr im Schnitt im Stau. Zeit, die viele Beschäftigte als frustrierend wahrnehmen und die den Geldbeutel und die Umwelt belasten. Wie aber sieht die nachhaltige Mobilität der Zukunft aus?

Das ist das Thema des weltweiten Earth Days 2018, der in Deutschland in Frankfurt am Main und in Stuttgart gefeiert wird.

„Nachhaltige Mobilität hat Zukunft - Tempo für die lebenswerte Verkehrswende“ lautet das Thema der Veranstaltung am

Montag, 23. April, 10 Uhr
Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
Börsenplatz 4

Es sprechen und diskutieren Derek M. Pankratz, Senior Research Manager Deloitte Services LP, Center for Integrated Research, Milwaukee (USA), Stefan Franke, Masterplanmanager 100% Klimaschutz beim Landkreis Marburg-Biedenkopf, und Jürgen Schultheis, Senior Manager der House of Logistics and Mobility (HOLM) GmbH. Die Moderation übernimmt Earth Day Präsident Thomas Dannenmann. Die Teilnahme ist kostenlos.

Programm und Anmeldung unter  diesem Link

Rund 694.000 Staus, über 1,3 Millionen Kilometer Staulänge und 419.00 Staustunden bundesweit - das ist die Staubilanz aus dem Jahr 2016 nach Statistiken des ADAC. Die Umweltbilanz ist entsprechend verheerend. Dabei gibt es Alternativen zur Nutzung des eigenen Autos.

"Es besteht dringend Handlungsbedarf,  um die ambitionierten Klimaschutzziele zu erreichen. Während in den großen Bereichen der Industrie und der Energiewirtschaft die CO2-Emissionen kontinuierlich gesunken sind, sind diese beim Verkehr deutlich gestiegen und zwar vor allem auch durch den steigenden Lastverkehr", sagt Earth Day Präsident Thomas Dannenmann.

Bevölkerungs-, Wirtschafts- und Verkehrswachstum erfordern deshalb neue Mobilitätslösungen, um Staus und negativen Umweltwirkungen entgegenzuwirken. Künftig spielen alternative Mobilitätslösungen, Multimodalität und eine zukunftsfähige Mobilitätsindustrie sowohl in Deutschland als auch international eine zunehmend wichtige Rolle.

Pressekontakt:


Jürgen Schultheis

House of Logistics & Mobility (HOLM) GmbH
Geschäftsbereich Netzwerk & Kollaboration
Bessie-Coleman Straße 7
Gateway Gardens
60549 Frankfurt am Main

Tel.: + 49 69 / 240070-556

E-Mail: juergen.schultheis@frankfurt-holm.de

Web: www.frankfurt-holm.de